Berlin - Deutschland
Home / SDB Gefährdungen REACH / CLP BfR / ECHA BImSchG Lager / AwSV Biozide Weiteres Kontakt
Seit dem 01.09.2013 ersetzt die Biozid-Verordnung EG/528/2012 die alte  Richtlinie 98/8/EG. Zu den Bioziden gehören alle nicht landwirtschaftlich  eingesetzten Mittel zur Bekämpfung von Schadorganismen. Entsprechend  Anhang V unterteilen sich die 22 Produktarten in die Hauptgruppen  Desinfektions-, Schutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel sowie sonstige  Biozidprodukte. Im Rahmen dieser Verordnung sind wichtige Fristen einzuhalten. Ab  September 2015 dürfen nur noch Wirkstoffe von Unternehmen entsprechend  der Positivliste der ECHA verwendet werden.  Biozidprodukte müssen ein  nationales Zulassungsverfahren durchlaufen und z.B. Wirksamkeit, Reinheit  und Nebenwirkungen dokumentieren. Für in-situ-Wirkstoffe, die nicht unter  die alte EG-Richtlinie fielen, müssen bis 01.09.2017 Zulassungsanträge  gestellt werden   Unternehmen haben nun die Möglichkeit verschiedene Zulassungsverfahren  für ihre Produkte nutzen zu können. Hersteller und Importeure reichen bei  der ECHA ihre Dossiers ein, aus denen dann die Positivliste erstellt und  veröffentlicht wird. 
  Biozid-VO   Zulassung   Positivliste   ECHA   GHS   ........
Dr. Mario Glanz (Dipl.-Chemiker) Gefahrstoffe sicher nutzen
Biozide